Lieber regional!

Gerade beim Fleisch können die Wege nicht kurz genug sein. Was ist besser, als wenn dein Wohnort zugleich der Herkunftsort deiner nächsten Wildbratwurst ist? Wir erachten es gewissermaßen als Sünde, nicht auch das zu nutzen, was direkt vor der Haustür wächst und gedeiht. Jäger sind seit jeher Versorger von Gemeinschaften. Nur haben wir das schlicht und ergreifend vergessen! 

Gönn Dir!

Lieber halb so viel, dafür doppelt so gut! Wild hat seinen Preis. Die Gründe dafür liegen hauptsächlich in der Natur selbst: 1. Die Tiere werden nicht unendlich fett, sondern sie bleiben fit! Es bleibt also viel weniger übrig. 2. Man muss als Jäger viele Stunden sitzen, um ein passendes Stück zur richtigen Zeit zu erlegen. 

Sei authentisch!

Wir lassen nichts weg und fügen nichts hinzu. Was hier passiert ist Leben. Ehrlich & wild.

Nutze, was nachwächst!

Dieser erste Leitsatz der Nachhaltigkeit dient als Grundlage für unser Handeln. Fleisch, entnommen aus einem Kreislauf, der sich reproduktiv selbst erhält, ist in vielerlei Hinsicht nachhaltig: Kein Flächenverbrauch. Weder Futterzusatz noch Zusatzfutter. Die Tiere ziehen frei umher und fressen, was ihnen schmeckt. Jäger schützen das Wild und seinen Lebensraum und stärken damit die Urkraft dieser zyklischen Erneuerung.

Bleib neugierig!

Lehne nicht einfach die Jagd ab, nur weil manche behaupten, sie sei grausam und nicht zeitgemäß. Lass sie Dir erklären! Folge uns auf Facebook und Instagram. Auch auf unserem Blog erfährst Du ständig Dinge, die Du vielleicht noch nicht wusstest.

Hast du Fragen zur Jagd oder zu unseren Produkten? Schreib uns!